Arbeiten, Löten und Wäsche waschen

Gottesanbeterin, Kater und Steffi
Gottesanbeterin, Kater und Steffi
Gottesanbeterin, Kater und Steffi
Gottesanbeterin, Kater und Steffi

Heute morgen haben wir uns entschieden noch einen Tag auf dem gestern erreichten Stellplatz La Volta in Benicarló zu bleiben. Das Internet ist zwar nicht das Schnellste, aber Waschmaschine und Trockner in Kombination mit einem Haufen Dreckwäsche überzeugten uns.

Unser heutiger Tag war geprägt von Arbeit. Webserver konfigurieren, E-Mails und Support-Tickets bearbeiten, Aufgaben für die Kollegen bearbeiten und einiges mehr standen auf dem Programm. Zusätzlich wollte ich heute unseren Monitor anschließen, den ich gestern schon mit einer Halterung befestigt hatte. Leider stellte sich dabei heraus, dass der Spannungswandler aus Hong Kong für 4 Euro defekt ist. Die Ausgangsspannung reichte nur bis 13 Volt statt 19, die unser Monitor benötigt. Ich habe trotzdem soweit schon alles gelötet, angeschlossen und verkabelt. Morgen schauen wir, ob wir in Valencia vielleicht ein Elektro-Bastlergeschäft finden, in dem ich ein Ersatzteil kaufen kann. Schaun wir mal.

Spannungswandler für den Monitor löten.
Spannungswandler für den Monitor löten.
Wäsche und löten, business as usual ;-)
Wäsche und löten, business as usual 😉

Steffi hat den halben Tag mit dem „Haushalt“ zugebracht. Da die Waschmaschine hier total ausgelastet ist, hat sie einen Teil von Hand gewaschen. Ganz schön anstrengend. Glücklicherweise war es sonnig und warm genug, so dass alles getrocknet ist.

Abendlicher Besuch

Zum Abend stellte sich dann noch Besuch ein. Beide jagten Steffi einen gehörigen Schrecken ein 😉

Eine Gottesanbeterin auf Stippvisite
Eine Gottesanbeterin auf Stippvisite
Guckt sie nicht ein wenig wie Dr. Evil?
Guckt sie nicht ein wenig wie Dr. Evil?
Der Kollege kam maunzend angerannt und versuchte uns mit Schlafzimmerblick zum schmusen zu überreden.
Der Kollege kam maunzend angerannt und versuchte uns mit Schlafzimmerblick zum schmusen zu überreden.
Gottesanbeterin, Kater und Steffi
Gottesanbeterin, Kater und Steffi

Morgen fahren wir sehr früh weiter Richtung Valencia. Übers Wochenende wollen wir frei stehen, direkt am Strand.

Dir hat der Beitrag gefallen? Hilf Freunden und teile ihn doch bitte!
Über Sebastian 36 Artikel
Ich bin Sebastian. Ich bin Geschäftsführer und Gesellschafter einer Online-Marketing-Agentur aus Deutschland. Seit 2015 reise ich mit meiner Frau um die Welt und verdiene mein Geld von unterwegs. Hier schreibe ich darüber, wie ich mein Unternehmen mit Mitarbeitern so strukturiere, dass ich es aus jedem Land der Welt führen kann. Reiseberichte von mir findest du hier ebenfalls.

1 Trackback / Pingback

  1. Grenzenlose Freiheit beim leben und arbeiten im Wohnmobil

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*